Benediktenwand-Überschreitung

Hendrik

Text 
Fotos Hendrik Auf'mkolk, Thomas Bohne

Trails Alpen

Die Überschreitung der Benediktenwand von Lenggries zum Kesselbergsattel ist ein echter Wanderklassiker in den Bayerischen Voralpen. Trailrunner lockt die Tour mit tollen Singletrails und vielen Höhenmetern.

Kommentieren

Von Lenggries aus geht es vorbei an der Talstation der Brauneck-Bergbahn zunächst auf Forstwegen hinauf zum Brauneckgipfel (1.555 m). Auf dem Gipfelkamm laufen wir entlang zum Vorderen Kirchstein (1.670 m) und Latschenkopf (1.720 m). Achselköpfe und Benediktenwand zeigen sich hier von ihrer schönsten Seite. Der Anstieg vom Rotöhrlsattel auf die Benediktenwand (1.801 m) ist drahtseilversichert und der Fels zum Teil schon stark speckig – Vorsicht bei Nässe!

Achselköpfe und Benediktenwand vom Latschenkopf aus

An der Benediktenwand

Abstieg von der Benediktenwand in Richtung Glaswandscharte.

Es folgt ein relativ einfacher Abstieg in Richtung Glaswandscharte. Auf traumhaften Singletrails geht es südlich der Glaswand vorbei an der Pessenbacher Alm. Hinter der Bergwachthütte folgt ein steiler, schmaler Anstieg zum Schwarzeck (1.527 m) und Rabenkopf (1.555 m). Nach einem erneuten Downhill vorbei an Staffel- und Kochleralm wartet der finale Anstieg zum Jochberg. Lohn der Mühe: Ein genialer Rundumblick auf Kochel- und Walchensee. Die letzten drei Kilometer geht es durch den Wald hinab zum Kesselbergsattel.

Traumtrail zwischen Glaswandscharte und Rabenkopf

Am Rabenkopf mit Blick auf Jochberg, Herzogstand und Kochelsee (Foto: Thomas Bohne)

Am Jochberg mit Blick auf Walchensee und Wettersteingebirge (Foto: Thomas Bohne)

26,38 km
Distanz
2.504 m
Anstieg
2.315 m
Abstieg
GPS-Download

Die Benediktenwand-Überschreitung ist übrigens auch gut ohne Auto machbar: Zum Startpunkt nach Lenggries kommt ihr mit der Bayerischen Oberlandesbahn (Fahrtzeit ab München Hbf: ca. 65 Minuten; ab Bad Tölz: ca. 10 Minuten). Zurück geht es mit dem Oberbayernbus 9608 ab Haltepunkt Helmerhütte nach Kochel (Achtung: Kein Halt am Kesselbergsattel in Richtung Kochel!) und von dort weiter mit der RB 961 nach München oder mit dem Oberbayernbus 9612 nach Bad Tölz.

Hendrik

Von

Hendrik ist leidenschaftlicher Trailrunner und Gründer des TrailBlog. Neben kurzen, steilen Rennen reizen ihn lange Touren auf eigene Faust in den Bergen. Hendrik ist ASICS Frontrunner und wird unterstützt von Garmin, SZIOLS und ultraSPORTS. Folge ihm auch auf Strava, Twitter und Instagram.
0

0 Kommentare