Trails City-Trails / Trails       3

City-Trail: Grüngürtel-Rundweg Frankfurt

Kommentieren

Montag, 15 Uhr: Ich starte auf meine kurze Hausrunde durch den Stadtwald. Irgendwann kommt die Gabelung, an der ich eigentlich auf den Heimweg abbiegen müsste. Aber etwas sagt mir: „Nein Mann, ich will noch nicht gehen. Ich will noch ein bißchen laufen!“

Also laufe ich einfach weiter. Ich folge den Markierungen des Grüngürtel-Rundwegs und vergesse schnell, dass ich mitten in Frankfurt bin. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch und es duftet nach Laub und nach Frühling. Das Grün der Bäume leuchtet wie aus dem Malkasten. Die Wege sind vom heftigen Regen am Vortag noch ziemlich aufgeweicht und ich nehme jede Pfütze mit. Holzstapel am Wegesrand werden zu kurzen, knackigen Anstiegen.

Irgendwann spuckt mich der Stadtwald auf die Schwanheimer Düne aus. Erst jetzt merke ich, dass ich schon rund 20 km auf dem Tacho habe. Und damit weitere 20 km bis nach Hause. Bei Höchst überquere ich den Main und laufe am Ufer entlang zurück in Richtung City. Die Sonne scheint inzwischen und es ist warm geworden. Ich spüre, dass ich dringend etwas trinken muss. Aber ich habe weder Verpflegung noch Geld dabei – es sollte ja nur ein kurzer Lauf werden. Ein Kioskbesitzer spendiert mir etwas Leitungswasser. Um einen Riegel möchte ich ihn nicht bitten.

Die letzten Kilometer werden dann ziemlich zäh – die Beine wollen noch, aber der Kreislauf wehrt sich; er verlangt nach Flüssigkeit und Energiezufuhr. Aber die gibt es nur zuhause, also Zähne zusammenbeißen und weiter.

Nach 40 km stehe wieder vor der Haustür. Erschöpft, aber zufrieden. Und mit einer tollen neuen Strecke im Logbuch. Beim nächsten mal dann mit Wasser und Gels im Gepäck.

Der Grüngürtel-Rundwanderweg führt auf 62 km einmal rund um Frankfurt. Die Strecke ist sehr abwechslungsreich und mit Wegzeichen im Abstand von ca. 200 m perfekt markiert.

Hendrik

Von

Hendrik ist leidenschaftlicher Trailrunner und Gründer des TrailBlog. Neben kurzen, steilen Rennen reizen ihn lange Touren auf eigene Faust in den Bergen. Hendrik ist ASICS Frontrunner und wird unterstützt von Garmin, SZIOLS und ultraSPORTS. Folge ihm auch auf Strava, Twitter und Instagram.
3

3 Kommentare

Dieser Artikel kann nicht (mehr) kommentiert werden.
  1. Jens

    Wow – genialer Bericht von einem bestimmt noch „beeindruckenderen“ Lauf. Hoffentlich bald mal wieder zusammen…

    ·
  2. Carsten Reichel

    Hallo Hendrik,
    bin am Dienstag abend einen Teil Deiner Strecke gelaufen. Leider musste ich früher aus dem Wald raus, da es recht dunkel wurde. Trotzdem hatte ich bei tropischen Temperaturen abends um 23Uhr knapp 25km. Wünsch Dir viel Spaß auf der Zugspitze. Ich werde mir in der kommenden Woche den Cortina-Trail vornehmen. Man sieht sich bestimmt auf dem Transalpine-Run
    Grüße vom Bodensee
    Carsten

    ·