Test Trailschuhe       0

Inov-8 X-Claw 275 im Test

Mit dem X-Claw 275 schickt inov-8 ein neues Modell für matschige Trails und wegloses Gelände ins Rennen. Also genau das Terrain, auf dem sich die Briten zuhause fühlen. Matthias hat den Schuh ausführlich getestet.

Kommentieren

Erster Eindruck und Verarbeitung

Die Verpackung eines Inov-8 zu öffnen macht grundsätzlich immer Spaß, so auch hier. Ein cooler Spruch zum coolen Schuh und ein top verarbeitetes Produkt erwarten dich. Diese Erwartung wird nicht enttäuscht. Er fühlt sich genau so an, wie das Terrain, für das er gemacht ist. Ein bisschen rau und natürlich grobstollig.

Passform und Größen

Der breite Vorfußbereich gibt den Zehen ausreichend Platz, ohne zu viel Spiel zu bieten. Der Geröllschutz an Ferse und Front fühlt sich weich an, bietet aber ausreichend Schutz und wirkt irgendwie undurchdringlich. Wenn man den Schuh in der richtigen Größe gewählt hat, fühlt man sich sofort wohl darin.

Die Schnürsenkel sind leicht angeraut, so dass sie ausgezeichnet halten. Ein Nachschnüren war nie erforderlich.
Die Zunge ist seitlich angenäht und gepolstert. Dies verhindert das Eindringen von Fremdkörpern und auch ein eng geschnürter Schuh führt somit zu keinerlei Druckstellen.

Der X-Claw 275 ist für Damen in den Größen EU 35 ½ – 43 (halbe Größen) und für Herren in EU 39 ½ – 47 (halbe Größen) + 48 und 49 erhältlich. Der Schuh fällt normal aus und unser Testmodell in EU45 (US11) passte perfekt.

Grip und Laufeigenschaften

Der Schuh ist für weiches Gelände konzipiert und genau da schlägt er sich perfekt. Stellt euch einen Treckerreifen unter euren Füßen vor, so fühlt es sich an. Egal wie steil hoch oder runter es geht, die Stollen graben sich in den Schlamm, Morast, Gras und auch Geröll.

Auf Asphalt oder glattem Gestein bietet der X-Claw ausreichend Halt, dies ist jedoch merklich nicht sein Einsatzgebiet.

Die Stollen im Profil liegen ausreichend weit auseinander, so dass sich kaum Schlamm, Steine u.ä. zwischen ihnen absetzen sollten.

Dämpfung und Protektion

Die Dämpfung ist völlig ausreichend, zumal dieser Schuh für die „etwas längeren“ Kanten im Fell entwickelt wurde. Das merkt man deutlich. Auch ich als schwerer Läufer kann mit diesem Schuh problemlos lange laufen. Der bevorzugte Untergrund selbst dämpft dazu auch sehr angenehm.

An Ferse und Kappe ist ein Geröllschutz vorhanden. Dieser schützt ausgezeichnet vor dem Anschlagen an Steinen und Wurzeln.

Testdauer

Der Schuh wurde von unserem Tester über eine Gesamtdistanz von ca. 120 Kilometer im deutschen Mittelgebirge über alle Arten von Terrain getestet.

Inov-8 X-Claw 275

Kategorie: Ultra
Gewicht: 275 g
Sprengung: 8 mm
wenig
viel
Dämpfung
Stabilität
Grip
Protektion
Dynamik

Pro

  • Absoluter Grip in weichem Untergrund
  • Angeraute Schnürsenkel die einfach zusammenhalten
  • Tolle Protektion

Contra

  • fehlende Schnürsenkeltasche

Fazit

TrailBlog
Dieser Schuh eignet sich besonders für lange Trainingsläufe oder lange Wettkämpfe, da man sich in ihm wohl fühlt, ausreichend gedämpft und geschützt ist und einfach komfortabel laufen kann. Der Untergrund ist dabei nahezu egal, jedoch bevorzugt der X-Claw einfach nasse Wiesen, steile Hänge, loses Geröll, Schnee oder Matsch, wie es in seiner Heimat England auf den Fells überall zu finden ist. Ein klasse Schuh, den ich bedingungslos empfehlen kann.
Stand 19.09.2016. Aktuelle Preise und Spezifikationen können abweichen.
Matthias

Von

Kein Felsen zu hoch und kein Fluss zu tief. Es gibt fast nichts, wo Matthias nicht rauf-, drüber- oder durchlaufen möchte. Der Polizeibeamte und Personal Trainer lebt im Harz und fühlt sich auf schmalen Bergtrails, bei Ultras und Etappenrennen zu Hause.
0

0 Kommentare