Gesponsert    

Grenzenlose Freiheit: Der On Cloudventure Waterproof

Wer hat's erfunden? Na klar, die Schweizer! Genauer gesagt: Die bei On. Mit der patentierten CloudTec-Dämpfung mischt das Zürcher Startup schon seit 2009 den Laufschuhmarkt auf. Und weil die Schweizer die Berge vor der Haustür haben, gibt es jetzt endlich auch ein Offroad-Modell. Hier erfährst du, warum der neue On Cloudventure Waterproof das Zeug zum ultimativen Trailrunning-Schuh hat.

Erster Eindruck: Nur Fliegen ist schöner

Schon auf den ersten Blick ist klar: Dieser Schuh will ernst genommen werden. Ganz in schwarz kommt er daher, der neue Cloudventure Waterproof von On. Wir finden: Der edle Business-Look steht ihm richtig gut. Denn so dezent die Farbgebung auch sein mag, die Botschaft ist deutlich – seht her, ich bin ein Hightech-Laufschuh für Herren und kein neonbuntes Fashion-Statement. „Swiss Engineering“ verkündet stolz eine kleine Schweizer Flagge an der Ferse. Die nahtlosen Übergänge von der Zehenkappe zum Obermaterial, die vier unterschiedlichen Profile auf der Außensohle oder die kleine silberne Öse in Form des On-Logos: Jedes Detail an diesem Schuh wirkt durchdacht, hochwertig und ausgereift.

Laufen wie auf Wolken?

Zugegeben: Wir waren ein wenig skeptisch, wie sich die U-förmigen „Clouds“ abseits der Straße schlagen würden. Schlucken die nicht jegliches Gefühl für den Trail? Und in den Hohlräumen sammeln sich doch ständig Matsch und Steinchen, oder? Aber unsere Vorurteile wurden widerlegt. Mehr noch: Die Cloud-Dämpfung machte einen hervorragenden Job auf dem Trail. Unterm Vorfuß sind die „Wölkchen“ flexibler als an der Ferse. Zusammen mit der moderaten Sprengung (6 mm) vermittelt das ein komfortables und trotzdem sehr direktes Laufgefühl.

Ganz nebenbei wirken die „Clouds“ wie große Stollen. Auf weichem, matschigen Boden graben sie sich in den Untergrund und verleihen so sicheren Halt. Für ausreichend Grip im alpinen Gelände sorgen die kleineren Stollen aus unterschiedlich weicher Gummimischung. Matsch und kleine Steine drücken sich übrigens einfach raus. Läuft!

Gemacht für den Trail

Dass On beim Cloudventure nicht einfach nur eine profilierte Sohle unter einen Straßenlaufschuh geklebt hat, zeigt sich auch auf der Oberseite. Die Zehen sind mit einer Gummikappe gegen schmerzhaften Felskontakt geschützt. Seitlich und im Fersenbereich sorgt eine Gummieinfassung für Stabilität und ausreichend Schutz vor spitzen Steinen und Wurzeln. Die klassische Schnürung mit den filigranen Schnürbändern ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, funktioniert aber reibungslos.

Gegen nasse Füße

Der Cloudventure Waterproof ist der erste Schuh der Schweizer mit wasserdichter Membran. Auch die haben die Ingenieure in Zürich selbst entwickelt statt auf die bekannten Lösungen der Konkurrenz zu setzen. Vorteil: Mit 295 Gramm (in Größe 42) ist der Cloudventure erstaunlich leicht für einen Hightech-Laufschuh mit dieser Ausstattung. Außerdem ist das Obermaterial spürbar flexibler als man es von anderen wasserdichten Laufschuhen kennt. Damit auch von oben kein Wasser in den Schuh läuft, zieht sich die Membran über die gesamte Breite der fest verschweißten Zunge. So bleiben die Füße auch bei nass-kalten Bedingungen warm und trocken.

Fazit

Mit dem Cloudventure Waterproof wagt sich On endlich ins Gelände. Ein gelungenes Debüt und eine gute Wahl für alle, die sich von ihren Laufschuhen keine Grenzen setzen lassen wollen.