News       2

Spartan Ultra: Suunto enthüllt den Ambit-Nachfolger

Gerüchte gab es schon eine ganze Weile, jetzt ist es offiziell: Mit der Spartan Ultra präsentiert Suunto den lange erwarteten Nachfolger der Ambit-3-Reihe. Wir haben die ersten Infos zu Features, Preisen und Verfügbarkeit.

Kommentieren

Die Suunto Spartan Ultra zeigt sich im edel-minimalistischen Design mit nur noch drei Knöpfen. Möglich wird das durch das hochauflösende Farbdisplay mit Touchscreen-Funktion. Wir sind gespannt, wie gut die Steuerung über den Touchscreen in der Praxis funktioniert. Die Lösungen der Konkurrenz (z.B. Garmin epix) konnten uns bisher nicht vollends überzeugen.

Das Gehäuse der Uhr ist bis 100 Meter wasserdicht und besteht aus mit Polyamid verstärkter Glasfaser und Saphirkristallglas. GPS und Glonass, ein barometrischer Höhenmesser, Kompass und ein „langlebiger“ Akku sind ebenfalls an Bord. Neu ist der Schrittzähler, den es bisher nur bei der Suunto Traverse gab. Weitere neue Funktionen verspricht Suunto per Software-Update im Laufe des Jahres nachzureichen.

Zu haben ist die Spartan Ultra ab August. Und das zu einem stolzen Preis: Je nach Modell kostet Suuntos neues Flaggschiff zwischen 649 Euro (ohne Brustgurt und mit Edelstahl-Lünette) und 799 Euro (mit Brustgurt und Titanium-Lünette). Nähere Informationen zu Gewicht, Akkulaufzeit und die weiteren technischen Daten will Suunto erst Anfang Juli verraten.

Mindestens 649 Euro muss man für die neue Spartan Ultra investieren

Schon jetzt bekommt die Movescount-Plattform einen neuen Anstrich. Damit sollen Trainingsverwaltung und Routenplanung einfacher und übersichtlicher werden. Neu ist die Heatmap-Funktion, die häufig gelaufene Routen farblich hervorhebt. Die Heatmaps lassen sich nach Sportart filtern, so dass man z.B. ganz leicht beliebte Trailrunning-Strecken rund um den Herzogstand finden kann.

Hendrik

Von

Hendrik ist leidenschaftlicher Trailrunner und Gründer des TrailBlog. Neben kurzen, steilen Rennen reizen ihn lange Touren auf eigene Faust in den Bergen. Hendrik ist ASICS Frontrunner und wird unterstützt von Garmin, SZIOLS und ultraSPORTS. Folge ihm auch auf Strava, Twitter und Instagram.
2
Shirts & Caps ab 19,90 € im TrailBlog-Shop

2 Kommentare

  1. Steve

    Ich bin gespannt was die Uhr zu bieten hat.
    Akkulaufzeit über 20h bei 1s-Intervall?
    Funzt der Touchscreen auch bei Kälte?

    Es ist auf jeden Fall eine Kampfansage an die Fenix3…man darf gespannt sein!

     Antworten ·
  2. Alex

    Bislang scheint man bei Suunto lediglich mit der Fenix3 gleichgezogen zu haben. Vielleicht wird Suunto ja doch noch mit einem besonderen Feature überraschen. Falls nicht, bin ich von der Spartan Ultra enttäuscht und es gibt keinen Grund, um meine Fenix3 in den Ruhestand zu schicken.

     Antworten ·