Foto: ISPO
Foto: ISPO

News Trail-News       0

Trail-News 4.2016

Das Neueste aus der Trailrunning-Szene, diesmal u.a. mit unserer ISPO-Nachlese, den Resultaten vom Hong Kong 100 und einer wissenschaftlichen Antwort auf die Frage, ab welcher Steigung Gehen effizienter ist als Laufen.

Kommentieren
Die Trail-News werden präsentiert von:

Pitz Alpine Glacier Trail

Ausrüstung

ISPO: Mehr ist mehr
Trailrunning ist immer noch Randsportart, auch auf der größten Sportartikelmesse der Welt. Aber: Die Nische wird größer und unsere Ausrüstung 2016 noch leichter, raffinierter und vernetzter. Der Trend zum Minimalschuh scheint dagegen erstmal vorbei. Die großen Hersteller zeigten vor allem Modelle mit viel Dämpfung und Protektion. ISPO-Awards gab es u.a. für den Salomon S-Lab XA Alpine, die Flight Series Fuse Jacket von The North Face und den inov-8 Race Ultra 10 Boa. Alle Highlights findest du in unserer Fotostrecke aus München.

Szene

Google Treks: Mit Kilian auf den Mont Blanc
Street View war gestern, inzwischen trägt Google seine Rundum-Kameras auch auf den Trail. Oder besser gesagt: Lässt tragen, von Athleten wie Kilian Jornet und Ueli Steck. Das Resultat kann sich sehen lassen:

Was wir von Ultraläufern lernen können
Was treibt Ultraläufer an? Immer mehr Studien deuten darauf hin, dass es vor allem mentale Fähigkeiten sind: Ultraläufer halten besonders sturr an ihren Zielen fest und erreichen leichter sogenannte „Flow“-Zustände. Eigenschaften, die auch außerhalb des Sports erfolgversprechend sind. Ein Artikel auf qz.com mit vielen weiterführenden Links fasst den Stand der Forschung zusammen – lesenswert!

Studie: Die optimale Steigung für Vertikale Kilometer
Jeder weiß: Wenn es richtig steil wird, ist Gehen effizienter ist als Laufen. Aber wie steil genau? Ein Forscherteam der University of Boulder ist dieser Frage nachgegangen. Ergebnis: Ab einer Steigung von 15 Prozent spart Gehen Energie. Die optimale Steigung liegt laut der Studie zwischen 25 und 35 Prozent. Urban Zemmer lief (bzw. ging) seinen Weltrekord über 1.000 Höhenmeter (29:42 min) übrigens auf einer Strecke mit durchschnittlich 27,5 Prozent Steigung.

Rennen

Hong Kong 100: D’Haene und Li vorne
Ungewöhnlich kalt und nass war es am Samstag beim Vibram Hong Kong 100, der ersten Station der Ultra-Trail World Tour. François D’Haene und Titelverteidiger Yan Long Fei (beide Salomon) liefen schon früh alleine an der Spitze. Erst am letzten Anstieg konnte sich D’Haene dann absetzen und gewann mit neuem Streckenrekord (9:32:36) vor Fei und Gediminas Grinius (Vibram). Bei den Damen lief Dong Li zu einem ungefährdeten Sieg. Tim Wortmann wurde 27., Annemarie Flammersfeld stieg erkältungsbedingt aus.

Allgäu Vertical: Schmölz und Schichtl als erste oben
Beim Allgäu Vertical über 3,7 km und 591 Hm standen Bergläufer, Trailrunner, Skibergsteiger und Schneeschuh-Läufer gemeinsam an der Startlinie. Gesamtschnellster war Berglauf-Spezialist Quirin Schmölz, Timo Zeiler lief auf Platz 7. Schnellste Frau in Laufschuhen war Kathi Schichtl. In der Tourenski-Wertung siegte Philipp Schädler vor Konrad Lex.

Alle Ergebnisse findest du in unserer neuen Ergebnis-Übersicht.

 Keine Sorge, Spam finden wir genauso doof wie Du.
Hendrik

Von

Hendrik ist leidenschaftlicher Trailrunner und Gründer des TrailBlog. Neben kurzen, schnellen Rennen reizen ihn vor allem mehrtägige Touren auf eigene Faust. Hendrik ist ASICS Frontrunner und wird unterstützt von Garmin und ultraSPORTS. Folge ihm auch auf Strava, Twitter und Instagram.
0
Shirts & Caps ab 19,90 € im TrailBlog-Shop

0 Kommentare