Rennen       6

U.TLW 2016: Bayerisch by Nature

Der Ultra-Trail Lamer Winkel hat sich schon im zweiten Jahr als Pflichttermin im Rennkalender etabliert. Diesmal spielte auch das Wetter mit: Bei strahlendem Sonnenschein wurden Matthias Dippacher und Eva Sperger als neue Könige vom Bayerwald gekrönt. Hier unser Bericht und eine große Bildergalerie aus dem Lamer Winkel.

Kommentieren

König vom Bayerwald (53 km, +2.500 Hm)

Im Männerfeld stand die Spitze der deutschen (Ultra-)Trailszene am Start. Für zusätzliche Spannung sorgte die mit 150 Euro dotierte Bergwertung am Eck 7 km nach dem Start. Entsprechend hoch war das Tempo schon auf den ersten Kilometern. Vor allem Vorjahressieger Matthias Baur (Salomon) drückte mächtig aufs Gaspedal und lief als erster durch das dichte Zuschauerspalier am Eck. Dahinter folgten in kurzen Abständen die weiteren Favoriten um Matthias Dippacher (Dynafit), den Vorjahreszweiten Lukas Sörgel (Salomon), Baur-Bruder Marcus, Benni Bublak und den früheren Ironman-Profi Stefan Holzner. Fast sieben Minuten Rückstand auf die Spitze hatte zu diesem Zeitpunkt Matthias Krah (Altra Running). Eine Mischung aus Taktik und Missgeschick, wie er uns im Ziel verriet: „Mein Fuß ist eingeschlafen, dadurch war ich noch langsamer als geplant.“

In der zweiten Rennhälfte entwickelte sich ein spannender Kampf ums Podium: Matthias Baur erreichte auch den Arbergipfel als erster, musste dann aber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Stefan Holzner arbeitete sich immer weiter nach vorne und übernahm kurz vor der dritten Verpflegungsstelle am Langlaufzentrum Scheiben (Km 35) die Führung. Die verteidigte Stefan auch am technisch anspruchsvollen Anstieg zum Osser. Dahinter kam allerdings Matthias Dippacher immer näher. Die Entscheidung sollte erst auf dem steilen Downhill hinunter nach Lam fallen: Am Ende hatte „Dippi“ in 5:09:12 Stunden die Nase vorn – nur 27 Sekunden später folgte Stefan. Dahinter startete Matthias Krah eine furiose Aufholjagd (Strava-Flyby) und belohnte sich mit Platz 3 im Ziel. Matthias Baur kämpfte sich nach einigen Gehpausen noch tapfer als vierter ins Ziel. Seine Siegerzeit aus dem Vorjahr wurde diesmal nicht unterboten – was sicher auch an den schwül-warmen Temperaturen lag.

Bei den Damen feierte Eva Sperger in 6:06:16 einen Start-Ziel-Sieg. Nach ihrem Sieg über die Marathondistanz beim Innsbruck Alpine Trail Run Festival vor vier Wochen bereits der zweite große Erfolg in diesem Jahr für die Münchenerin! Dahinter lief Lisa Mehl lange Zeit in Lauerstellung, musste nach der Hälfte des Rennens aber mit Knieproblemen aufgeben. So war der Weg frei für Anika Urbansky (6:47:11) und Maria Zöschg (6:48:13). Die beiden konnten es auch auch bei der Siegerehrung noch kaum fassen, es aufs Podium geschafft zu haben.

Ergebnisse König vom Bayerwald
Herren
1. Matthias Dippacher Team Dynafit 5:09:12
2. Stefan Holzner Hotel Seeblick 5:09:39
3. Matthias Krah Altra Running 5:25:16
Damen
1. Eva Sperger 6:06:16
2. Anika Urbansky Bauplanung Urbansky 6:47:11
3. Maria Zöschg Team Dynafit 6:48:13

Alle Ergebnisse

Osser Riese (25 km, +1.200 Hm)

Die Kurzdistanz wurde für die zweite Auflage deutlich aufgewertet: Mit doppelter Streckenlänge und 250 Startern ist der Osser Riese ein würdiger kleiner Bruder des Königs vom Bayerwald. Vom Start weg bestimmte Crosstriathlon-Weltmeister Thomas Kerner das Tempo. Mit 2:12:37 brannte er eine Zeit auf den Trail, die selbst beim Organisations-Team um Markus Mingo und Johannes Schmid ehrfürchtiges Staunen hervorrief. Sieben Minute dahinter lief Tomas Eisner aus dem benachbarten Tschechien auf dem Marktplatz in Lam ein. Bei den Damen unterstrich die deutsche Berglaufmeisterin Tina Fischl wieder einmal ihre Ausnahmestellung – in 2:27:29 Stunden kam sie als 3. (!) der Gesamtwertung mit rund 25 Minuten Vorsprung auf Steffi Koller (2:52:28) und Petra Steiger (2:52:35) ins Ziel.

Ergebnisse Osser Riese
Herren
1. Thomas Kerner TV Burglengenfeld 2:12:37
2. Tomas Eisner Pilsenman Club 2:19:26
3. Hendrik Auf’mkolk ASICS Frontrunner 2:33:04
Damen
1. Tina Fischl ASICS Frontrunner 2:27:29
2. Steffi Koller Team Gamsbock e.V. 2:44:28
3. Petra Stiegler TWin Neumarkt 2:52:35

Alle Ergebnisse

Hendrik

Von

Hendrik ist leidenschaftlicher Trailrunner und Gründer des TrailBlog. Neben kurzen, steilen Rennen reizen ihn lange Touren auf eigene Faust in den Bergen. Hendrik ist ASICS Frontrunner und wird unterstützt von Garmin, SZIOLS und ultraSPORTS. Folge ihm auch auf Strava, Twitter und Instagram.

6

6 Kommentare

  1. Chris

    Erst fotografieren, dann auf’s Podium sprinten und der Bericht ist auch schon wieder im Kasten – wow, klasse Leistung!

    Kann ich das Bild von mir auf meinem Blog/FB verwenden (natürlich mit Urhebervermerk)?

    VG
    Christian

     Antworten ·